Über mich

Wer ich bin, was ich wirklich, wirklich will und was mich mit Freude erfüllt.

Über mich2018-09-13T10:38:36+00:00

CHRISTINE JUNG

MEINE WESENSKERNE

  • Menschen und Teams mit sich und anderen verbinden
  • Ideen entwickeln
  • Wesentliches auf den Punkt bringen
  • Spielen

STATIONEN, REFERENZEN + KOMPETENZEN

Download Coachingprofil

Es lohnt sich, sich auf den Weg zu machen!

Menschen zu helfen herauszufinden, wer sie sind und was sie wirklich, wirklich wollen – das ist meine Vision. Das ist es, was ich wirklich, wirklich will! Doch dies zu erkennen und auch mein Leben als Coachin und Prozessberaterin war mir nun wirklich nicht in die Wiege gelegt. Der Weg dorthin war oftmals steinig, aber auch häufig schön. Ich habe tolle, gesellschaftlich anerkannte Berufe erlernt und einen akademischen Abschluss erlangt. Ich bin glücklich verheiratet und habe drei wundervolle erwachsene Kinder, die erfolgreich ihre eigenen Wege gehen. Jedoch habe ich in meinem Leben auch einige schwere Traumata erlitten, deren Aufarbeitung mich lange begleitete.

Querdenkerin mit Hochsensibilität und Hochbegabung
Heute weiß ich, nachdem ich durch manche Hölle gegangen bin, dass sie mir nicht nur Leid beschert haben. Im Gegenteil: Das Erfahrene hat mir ein tiefes Empfindungsvermögen geschenkt, und, da es nicht viel gibt, was ich nicht aus eigenem Erleben kenne, ein reiches Repertoire an Lebenserfahrung. Darauf greife ich in der Arbeit mit meinen Klient*innen zurück. Meine Hochsensibilität, meine Hochbegabung, mein Querdenken, mein kritischer Geist sowie meine Lust, Ideen zu entwickeln, tun ihr übriges dazu, dass ich mit Können und hohem Einfühlungsvermögen Menschen in ihren Anliegen wirklich erfassen und begleiten kann. Hinzu kommt meine Auseinandersetzung mit Hochsensibilität und Hochbegabung in der eigenen Familie.

Wie geht das – herausfinden, was man wirklich, wirklich will?
Für meinen Ansatz inspirierte mich der Philosoph Prof. Dr. Frithjof Bergmann (NANK – Neue Arbeit – Neue Kultur), der 2007 auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in einem Vortrag betonte, wie wesentlich die Frage nach dem wirklich, wirklich Wollen sei. Ich war wie angefixt von dieser Frage und wollte unbedingt wissen, wie man herausfindet, was man wirklich, wirklich will. Das hat mich seitdem nicht mehr losgelassen. Ich habe viele Bücher und Artikel zu diesem Thema gelesen, mich mit Menschen ausgetauscht und vernetzt, die sich mit gleichen oder ähnlichen Themen und Fragen auseinandersetzen. Dabei immer mit zwei Perspektiven im Hinterkopf: Was heißt es für mich? Was heißt es für andere Menschen?

Meine Antwort ist das Wesenskernspiel®
Das Wesenskernspiel® und meine Coaching-Angebote entwickelte ich, um Menschen, Coaches, Trainer*innen, Pädagog*innen etc., die sich mit diesen Fragen ernsthaft auseinandersetzen, Tools und Unterstützung auf einer soliden und seriösen Grundlage an die Hand zu geben.