Referenzen Spieler*innen Wesenskernspiel®

Welche Referenzen geben Spieler/innen dem Wesenskernspiel®?

Referenzen 2018-05-02T13:04:58+00:00

Christine Jung und das Wesenskernspiel® sind ein Meilenstein in meinem Leben
„Nach einer Trennung stand ich mit vielen Fragezeichen und Ängsten im Gesicht alleine im Leben und brauchte Unterstützung. Ich hatte das Gefühl, etwas völlig anderes beruflich tun zu müssen, als die letzten 30 Jahre. Nur was?

In dieser perspektivlosen Phase fand ich Christine Jung und ihr Wesenskernspiel®. Ich war skeptisch, ob sich der finanzielle Einsatz lohne und es mich wirklich zu dem brächte, was ich WIRKLICH will.

Ihre ruhige, fokussierte Art Fragen zu stellen, brachte mich nach und nach in meine innere Welt. Ich erkannte Wesenskerne an mir, die mein Herz hüpfen ließen und mich zum Strahlen brachten. Frau Jung drang alleine über das Fragen, über winzige Impulse immer tiefer zu meinem Motivationskern vor. Es fühlte sich wie ein Durchbruch nach einer langen Phase des Buddelns und Schaufelns an. Plötzlich hatte ich mein Ziel gefunden, mein WARUM, das, was mich morgens fröhlich aufstehen lässt. Jetzt lag es bei und an mir, aus meinem Wesenskern eine für mich in jeder Hinsicht befriedigende Beschäftigung zu finden.

Dank der Positionierung und dem Wissen über mich selber arbeite ich in, an und für mein Herzensprojekt: meine Vision, die Welt mit Hilfe der Emotionalen Intelligenz in meinem kleinen Mikrokosmos ein klein wenig schöner zu machen.“
Marlis Lamers, Kommunikation Wortlos

Wesenskernspiel®: Was mich im Innersten antreibt …
„Christine Jung schafft es von Anfang an, den Ablauf des Spiels fokussiert und empathisch zu gestalten. Mir war es dadurch möglich, innerhalb kurzer Zeit über meine Tätigkeiten in den Lebensbereichen Beruf, Familie und Hobbys Klarheit zu bekommen. Aus dieser Fülle ließen sich dann mit Hilfe von Frau Jung meine wesentlichen Antreiber finden. Als ich zum Schluss des Spiels meine Wesenskerne dort auf dem Spielfeld liegen sah, stellte sich bei mir innere Ruhe und Gelassenheit ein. Es war die Gewissheit, auf den Kern meiner Motivation gestoßen zu sein. Eine gute Basis für meine ressourcenvolle Arbeit als Berater und Trainer.

Ich danke Frau Jung für Ihre wertschätzende, geduldige und pointierte Prozessbegleitung über das Spiel hinweg.“
D. Grundke, Unternehmensberater/Trainer

Wesenskernspiel® – mit neuer Motivation in den Tag
„Sehr geehrte Frau Jung, vorab erst einmal möchte ich „Herzlichen Dank“ sagen für Ihr tolles Angebot – das Wesenskernspiel®. Zusammen mit Ihnen habe ich auf spielerische Art und Weise „meine Wesenskerne“ erarbeitet. Diese Ausarbeitung, diese Beschäftigung mit „Mir“ und „Was macht mich aus?“ hat mir sehr geholfen, als ich vor einer wichtigen Endscheidung stand. Ohne weiteres Coaching habe ich Weichen gestellt, die mich beruflich und auch privat weiter in „meine Richtung“ gehen lassen. Weiter in Richtung Erfolg, Zufriedenheit und innerer Ruhe. Gerne empfehle ich Sie weiter!“

Dirk Kühn, iTHelferlein

Verschüttetes wiederfinden
„Nach anfänglichem Zögern und einem innerem „Wie soll das denn funktionieren?“ wurde sowohl durch das Spielerische als auch die professionelle Unterstützung/Begleitung durch Christine Jung doch einiges sichtbar. Einige Dinge, die ich liebe, sind wieder bzw. überhaupt aufgetaucht, die doch nahezu eingestaubt waren: meine Freude mit Menschen zu kommunizieren, zu arbeiten und sie zu unterstützen. Auch die Erkenntnis, dass fehlende Bewegung mich erheblich belastet/einschränkt, will ich in Angriff nehmen. Es ist noch nicht alles verändert, aber ich bleibe dran. Vielen DANK, Christine.“

Angelika Welzel, Büroorganisation, 59 J.

Fokussierung
„Das Wesenskernspiel® hilft mir, durch die Konzentration auf meine tiefe innere Motivation, mich zu fokussieren. Viele Irrwege, Nebenwege, und Umwege kann ich seitdem zielgerichtet passieren. Das Wissen um meine Wesenskerne verleiht mir Sicherheit in schwierigen Entscheidungssituationen. Die grafische Aufbereitung des eigenen Lebens in einem strukturierten Prozess, der Raum für die eigene Empfindsamkeit ließ, war für mich sehr hilfreich. Überzeugt hat mich auch die detailreiche Umsetzung des Spiels, bei der an viele Feinheiten, wie beispielsweise den Klebstift für das Ergebnis, gedacht wurde.

D. K., Assistent der Geschäftsleitung, 32 J.

Prioritäten ordnen
„Ich habe durch das Spiel meine Prioritäten wieder ganz neu ordnen können. Bestimme Fähigkeiten habe ich immer als gegeben betrachtet, ohne mir bewusst zu sein, wie wichtig sie für mich und mein Leben sind. Durch das neu entdecken meines Lebensweges und durch die zielorientierte Unterstützung von Christine Jung gelang es mir eben den Wesenskern meines Antriebs ganz neu zu beleuchten und nun auch wieder zu leben! Ich möchte mich für diese Erfahrung zutiefst bedanken. Das Spiel war eine super Möglichkeit, meine Gedanken zu filtern und zu konkretisieren. Ich habe neuen Mut gewonnen, das zu leben was in mir steckt!
Dafür ein riesiges: DANKE!“

Gelernte Krankenschwester, nun Schauspielausbildung, 24 J.

Neue Geschäftsidee
„Ich habe es gespielt und es hat mir gezeigt, dass ich heute genau das mache, was ich wirklich tun möchte. Motiviert durch das Spiel, habe ich mein Interesse an Autogrammen von Stars wieder gefunden. So war es mir sogar möglich, für mein Projekt Weltfussballmanager.de, prominente Persönlichkeiten zu gewinnen. Eine sehr gute Spielidee, welche in wenigen Stunden einem viel Freude bereitet und wieder zu sich finden lässt. Danke schön.“

R. B., 41 J.

Auf die innere Stimme hören – Essenz finden
„Immer auf der Suche nach dem, was mich wirklich tief in mir ausmacht, begeistert und das SEIN mit beschwingter Leichtigkeit nehmen lässt und Antworten auf die existentiellen Fragen, die sich – wenn auch nicht immer bewusst – jede/r stellt, bin ich vor einigen Wochen auf das Wesenskernspiel gestoßen und war gleich eingenommen von der Beschreibung auf der Website. Es hat noch ein paar Tage gedauert, dann war ich bereit, es zu spielen. Entgegen meiner Bedenken, dass ich mich nicht gut an meine Kindheit und Jugend erinnern kann, sind sehr viele Situationen in mir wachgeworden, die mir zeigten, was ich gern getan habe, wo meine Interessen liegen und wo ich mich gut mit gefühlt habe. Und das ist auch der Einstieg in das Spiel: aus verschiedenen Spielkarten zu wählen, die die unterschiedlichsten Bereiche abdecken und zu denen ein Gefühl oder eine Resonanz auftaucht. In 3 verschiedenen Runden ging es darum, über Fragen und Situationen …, die mir im Laufe des Lebens wichtig waren, immer präziser zu werden. Dabei begleitete mich Christine Jung in einfühlsamer und engagierter Weise, hielt den Fokus, wenn ich zu sehr abschweifte, führte mich noch weiter und noch tiefer, wenn es irgendwie noch unklar und nicht rund war, fragte, fasste zusammen und machte Vorschläge für Formulierungen, die das Erzählte auf den Punkt bringen. Und es war wie ein Trichter, an dessen Ende tatsächlich die Essenz raustropft, da vieles sich auf einen Wesenskern bezog. Wichtig ist dabei gewesen, mich tatsächlich für die anfangs ganz leise Stimme in mir zu öffnen, die durch das Spielen den Raum hatte, gehört zu werden. Jetzt habe ich eine Fülle an Wesenskernen, die auf liebevoll gestalteten Kärtchen stehen und dazu auch noch die Tätigkeiten und Interessen, die mir viel Freude und Kraft geben. Alles in allem ist dieses Spiel eine tiefgehende Antwort auf die Frage: WER BIN ICH? und ein Ressourcenkitzler, der mich mit einer reich gefüllten Schatztruhe belohnt hat. Und der Gewissheit, dass da ganz viel in mir ist, das ich nur anzuschauen brauche und das sich im Leben auch seinen Weg bahnt, um verwirklicht zu werden. Nächster Schritt: Visionssuche!“

K. R., Krankenschwester, Dipl.-Psych., selbstständige Unternehmerin (35 J.) und durch das Spiel auf der immerwährenden Suche ein groooßes Stück weiter

Mit den eigenen Stärken verbinden
„Das Wesenskernspiel hat mich wieder zu meinen Stärken zurückgeführt. Mit neuer Kraft gehe ich nun neuen Zielen entgegen, die mich mit mehr Freude und Lebensenergie erfüllen.“

Jo, Innenarchitekt, 50 J.

Dem eigenen Wesen auf die Spur gekommen
„das spiel förderte alte und längst vergessene schätze meiner talente zu tage und zeigte deutlich, welche neigungen sich wie ein roter faden durch mein leben ziehen. erstaunt und stolz zu gleich führte mir die methode die vielen facetten meiner persönlichkeit vor augen. ich danke für vier intensive stunden und der exklusiven chance meinem eigenen wesen auf die spur zu kommen. es war belebend und erhellend zugleich und macht neugierig mit der anstehenden visionssuche die „alten schätzen“ zu neuem leben zu erwecken.“

K. V., Künstlerin und Journalistin, 52 J.

Qualitäten nutzen
„Durch das Wesenskernspiel® ist mir wieder bewusst geworden, was ich bis jetzt in meinem Leben erfolgreich und mit Spaß gemacht habe, und welch vielfältige Möglichkeiten und Angebote ich für mich (als Kind und Jugendliche) wahr genommen und genutzt habe.
Dadurch wurde mir wieder (mehr) bewusst, welche Möglichkeiten und „Qualitäten“ in mir stecken, die ich jetzt auch einsetzten kann/werde.“

A. O., Dipl. Grafikerin, 48 J.

Sich selbst entdecken
„Während des Wesenskernspiels® taucht man ab in die Vergangenheit, die einem zu dem machte, der man jetzt ist. Man lernt sich selbst noch einmal neu kennen, während man eine Reise durch Kindheit und Jugend bis zum heutigen Tage macht. Am Ende der Reise hat man einen Koffer vollgepackt mit lauter schönen Erinnerungen, die einem zeigen was für ein Wesen in einem wohnt und wo die eigenen Stärken und Talente liegen. Spannend, interessant und manchmal auch überraschend, was man später so alles in seinem Koffer (wieder) findet …“

M., Studentin, 24 J.