Mit einem Kribbeln im Bauch …

  1. Februar 2011. Heute vor genau sieben Jahren war ein aufregender Tag – in meinem Bauch kribbelte es. Zum ersten Mal setzte ich als Coachin das von mir entwickelte Coachingtool Wesenskernspiel bei einem Kunden ein.

Ein Traum wird Wirklichkeit

Mein Bauchgefühl und die Testspiele vorab mit einigen Personen ließen mich mutig starten. Wenn allerdings jemand dafür Geld bezahlt und bestimmte Erwartungen hat, ist das etwas Besonderes. Das Feedback fiel positiv aus (juchhu!) und das blieb in den folgenden Jahren so.

Spielfeld mit Spielkarten

Prototyp des Wesenskernspiels

Ein Jahr später startete, wiederum am 1. Februar, meine Website  – wesenskernspiel.de – . Diese hatte ich für das Wesenskernspiel konzipiert (heute ist sie in die Website integriert). Ich arbeitete damals mit einem kleinen Verlag zusammen. Unser Ziel? Das Spiel mit Hilfe eines Crowdfunding zu finanzieren, um es auf den Markt zu bringen. Das gelang uns im zweiten Anlauf und ich bin dankbar, dass sie mit mir meinen Traum verwirklichten, auch wenn wir uns ein Jahr später trennten.

Im August 2013 erschien die erste Auflage und ich war stolz wie Oskar. Es gab Vorbestellungen und viele Menschen, mit deren Hilfe die Finanzierung gestemmt werden konnte. Die Bilanz nach einem Jahr ist hier nachzulesen.

Im Sommer 2014 gab ich die zweite, verbesserte Auflage in Auftrag. Parallel erschien in Training aktuell eine überaus positive Rezension, die sich als Glücksfall für den Verkauf heraus stellte, da mein Bekanntsheitsgrad schlagartig stieg.

Drei Spiele

Die drei Versionen des Wesenskernspiels

 

Inzwischen ist die dritte Auflage in Auftrag gegeben und trifft demnächst bei mir ein.

Mein Fazit nach sieben Jahren

Die Resonanzen sind unverändert positiv. Mehr als achtzig Menschen haben das Spiel gespielt, verkauft sind einhundertachtundzwanzig Spiele.

2011 konnte ich mir nicht vorstellen, wie sich das Spiel entwickeln und angenommen werden würde. Sieben Jahre später schaue ich mit Freude und Dankbarkeit zurück und voller Zuversicht in die Zukunft.

Wie geht es weiter?

Das Wesenskernspiel gibt es inzwischen für Teams. Ich habe hier in Hannover einen Kollegen kennen gelernt, mit dem ich inzwischen zusammen arbeite. Unser Ziel: Teams mit spielerischer Leichtigkeit zu einem starken Team zu verbinden, Reibungsverluste zu minimieren und das Unternehmen darin zu unterstützen, den unternehmerischen Auftrag mit Freude umzusetzten. Zudem wird das Teamspiel in absehbarer Zeit, wenn wir mehr Praxiserfahrung haben, ebenfalls auf den Markt kommen.

Coaches und Co., die mit dem Wesenskernspiel arbeiten, qualifiziere und zertifiziere ich. Im Frühjahr wird dieses Angebot auf meiner Website erscheinen, die dann im neuen Glanz und mit weiteren Veränderungen aufwarten wird.

Besonders erfüllt es mich, dass ich so viel positive Resonanz zum Wesenskernspiel erhalte – und zwar ohne Ausnahme.

Ich bedanke mich mit einem dicken Dankeschön bei allen, die dazu beigtragen haben, dass das Wesenskernspiel ein Erfolg wird. Auf die nächsten sieben Jahre!

Dankbarkeit

 

P.S. Weitere Blogbeiträge zum Wesenskernspiel findest du unter diesem Namen in den Kategorien. Du erfährst z.B. wie es mir ergangen ist, als ich das Wesenskernspiel für mich gespielt habe.

By |2018-11-12T09:06:38+00:00Februar 1st, 2018|Wesenskernspiel|0 Comments

About the Author:

Menschen zu helfen herauszufinden, wer sie sind und was sie wirklich, wirklich wollen – das ist meine Vision: beruflich und privat. Als Diplom-Pädagogin, Coachin und Prozessberaterin unterstütze ich diesen Weg mit einer spielerischen Herangehensweise. 0511 - 36 73 30 78